Haare waschen ist so eine Sache für sich. Es klingt total simpel – allerdings gibt es einiges zu beachten, damit du eine glänzende Mähne bekommst! Ganz abgesehen von den verschiedenen Shampoos die es gibt, gibt es schon beim Waschvorgang an sich einige Dinge zu beachten:

Wir sagen dir hier, wie du deine Haare richtig wäschst:

Vor dem Waschen kämmen

Bevor du mit der Haarwäsche beginnst ist es sehr wichtig, dass du deine Haare richtig durchbürstest. Denn dadurch werden Reste von Styling-Produkten wie bspw. Haarspray entfernt, Knötchen werden gelöst und somit kann schließlich jedes einzelne Haar mit Shampoo umspült werden.

Shampoo-Menge

Eine mandelgroße Portion, so wie es auf den meisten Shampoos auch steht, reicht völlig aus für dein Haar. Es bringt dem Haar keinen Vorteil, wenn ihr es in Shampoo ertränkt!

Einschäumen

Für eure Haare ist es besser, wenn ihr nur den Ansatz und die Kopfhaut richtig einschäumt. Denn es fettet nur die Kopfhaut nach – und zu viel Shampoo in den Haarlängen und Spitzen lässt eure Haare nur sehr trocken werden. Hier gilt also: weniger ist mehr!

Die richtige Wassertemperatur

Auf keinen Fall solltest du deine Haare zu heiß waschen, da Haare hitzeempfindlich sind. Wenn du deine Haare zu heiß wäschst, dann werden sie stumpf und der Glanz geht verloren. Am besten ist eine Haarwäsche bei 30-35 Grad. Bei dieser Temperatur wird der Schmutz richtig runter gewaschen und deine Kopfhaut wird nicht belastet. Wenn du deine Haare gefärbt hast ist es allerdings besser, wenn du die Temperatur etwas herab drehst, und deine Haare etwas kälter wäschst.

Schonend abtrocknen

Nach dem Waschen musst du besonders vorsichtig mit deinen Haaren umgehen, da sie im nassen Zustand sehr empfindlich sind und so Spliss erzeugt werden kann. Wring deine Haare nicht stark aus, sondern tupf sie nur vorsichtig trocken und wickel sie für einige Minuten vorsichtig in ein Handtuch ein. Am besten nimmst du hierfür ein Mikrofaser-Handtuch, da diese besonders schonend für dein Haar sind.

Vorsichtig kämmen

Wenn die Haare handtuchtrocken sind, dann müssen sie gekämmt werden. Doch auch hier ist Vorsicht geboten, da die Haare ja immer noch nass und somit besonders empfindlich sind.

Richtig föhnen

Föhnt eure Haare auf keinen Fall zu heiß, da sie darunter nur leiden würden. Bestenfalls lasst ihr eure Haare lufttrocknen – oder föhnt sie nur ganz zum Schluss, wenn sie schon fast trocken sind.

Wenn ihr diese ganzen Tipps beherzigt und eure Haare nicht öfter als 1-2 mal in der Woche wascht, dann steht einer vollen Haarpracht und einer gesunden Kopfhaut nichts mehr im Wege!